Patch 3.1 ist da


 Martell    17 Apr : 08:28
 None    Misc

Lange blieb es ruhig auf unserer Newsseite, aber es gab einfach nichts Neues zu berichten.

Lange blieb es ruhig auf unserer Newsseite, aber es gab einfach nichts Neues zu berichten. Am Mittwoch wurde jedoch der Patch 3.1 veroeffentlicht und damit wurde eine neue Raidinstanz verfuegbar: Ulduar. Wir haben uns gestern mal kurz darin umgesehen. Nachdem wir uns alle ein wenig mit den Fahrzeugen vertraut gemacht hatten und es mangels Gegnern keinerlei Ziele mehr gab, wagten wir uns an den ersten Boss. Diesen kann man wohl schon als Freeloot bezeichnen. Dank der Fahrzeuge ist das eigene Equipment nicht relevant und so konnten auch Spieler ohne Raiderfahrung mitmachen. Nach ein paar Anlaeufen war es geschafft, der Flammenleviathan vernichtet. Am Wochenende schauen wir uns dann die darauffolgenden Bosse an.

Naxxramas 10er clear


 Martell    17 Feb : 23:21
 None    Misc

Gut Ding will Weile haben und deshalb war das Resultat gestern Abend auch sehr gut.

Gut Ding will Weile haben und deshalb war das Resultat gestern Abend auch sehr gut. Wir haben es endlich geschafft mit unserem Gildenraid Naxxramas im normalen Modus (10er) zu bezwingen. Damit ist nur noch Malygos in Nordend von uns unbezwungen. Die heroischen Schlachtzüge sind von Immortalis Argumentum mit unseren Schlachtenbummlern seit dieser ID komplett erledigt und nur spezielle Erfolge warten noch auf unsere Helden.
Aber damit es für uns weiter spannend bleibt, lassen wir uns mit Malygos bestimmt noch ein wenig Zeit ... bis Ulduar seine Pforten öffnet vergehen ja voraussichtlich noch ein paar Wochen. Gratulation an alle die den Raid unterstützt haben ... es war ein langer Weg den wir erfolgreich zurückgelegt haben.

Naxxclear

neue Welt, neues Jahr, neue Erfolge


 Martell    12 Jan : 09:21
 None    Misc

2 Monate sind seit den letzten News ins Land gegangen und inzwischen gibt es einen neuen Gildenrat, eine neue WoW-Welt mit neuen Instanzen und eine neue Jahreszahl.

2 Monate sind seit den letzten News ins Land gegangen und inzwischen gibt es einen neuen Gildenrat, eine neue WoW-Welt mit neuen Instanzen und eine neue Jahreszahl. So langsam hat die Mehrheit unserer Gildenmitglieder das neue Hoechstlevel 80 erreicht, auch wenn der Weg dahin von den meisten mehr als gemuetlich angegangen wurde. Diese Gelassenheit spiegelt sich auch im Raidfortschritt wider: waehrend die ganz Eifrigen wie zu BC-Zeiten an der Seite von Immortalis Argumentum die heroischen Schlachtzuege (25 Mann) bestreiten, sind wir gerade erst dabei die 10er-Versionen gildenintern anzugehen. Da der Schwierigkeitsgrad der neuen Raidinstanzen nicht so hoch angesiedelt ist, wie damals in Burning Crusade, sind wir recht optimistisch, auch hier recht schnell entsprechende Erfolge vorweisen zu koennen. Wie immer sind diese im Raid Progression Menue auf unserer Homepage ersichtlich.
[Übermittelt von Martell]

Einmal werden wir noch wach ...


 Martell    12 Nov : 08:53
 None    Misc

Nur noch wenige Stunden sind sind es bis zum Addon und die ersten werden wohl bereits kurz nach Mitternacht den neuen Kontinent erforschen.

Nur noch wenige Stunden sind sind es bis zum Addon und die ersten werden wohl bereits kurz nach Mitternacht den neuen Kontinent erforschen. Evtl. gibt es bald auch ein paar Bilder vom Verkaufsevent in Berlin (ab 18Uhr vor dem Alexa). Aber vorher noch mal ein kurzes Update zu den vergangenen Wochen.
Der 3er Patch veraenderte gravierend die WoW-Welt: Schaden und Heilung unserer Charaktere ging steil nach oben und das Leben vieler Gegner in Raidinstanzen steil nach unten. Dadurch wurden Encounter, in denen vorher wochenlang erbittert gekaempft wurde, stark vereinfacht und viele nutzten die Gelegenheit, sich auf diese Weise noch einen grossen Teil des BC-Contents anzusehen. Auch wir beendeten dadurch noch unseren Kreuzzug im Schlangenschrein und in der Festung der Stuerme und nutzten die restlichen Tage um ein paar Classic-Raids zum Erringen der entsprechenden Erfolge durchzufuehren. Am Progression Menu sieht man: ein paar Bosse fehlen uns noch in der BC-Welt, aber diese werden wir uns dann in einem lustigen Retro-Raid mit Level 80 anschauen.
Bis dahin wuenschen wir allen WoW- Spielern einen guten Rutsch ins neue Addon mit stabilen Servern. Wir sehen uns in Nordend.
[Übermittelt von Martell]

Ein kurzes Update um den Staub von der Newsseite zu wischen


 Martell    19 Sep : 08:39
 None    Misc

Das Addon steht vor der Tür (ETA: 8 Wochen) und die ersten tiefgreifenden Änderungen kommen bereits mit dem nächsten Patch.

Das Addon steht vor der Tür (ETA: 8 Wochen) und die ersten tiefgreifenden Änderungen kommen bereits mit dem nächsten Patch. Diese werden das Spiel gehörig umkrempeln und dementsprechend skeptisch/freudig sieht man ihnen entgegen.
In der Zwischenzeit pflügen wir noch im Raidverbund durch Mount Hyjal und den Schwarzen Tempel. Ab und zu gibt es aber auch mal einen Ausflug in unbekannte Gebiete. Gestern ging es zum Sonnenbrunnenplateau. Der Anfang erinnerte mich am ehesten an folgendes Szenario: Eine Horde Grundschulkinder stürmt wandertagserwartungsvoll kreischend/lachend/brüllend einen S-Bahn-Wagen 001 Nach einer zweistelligen Anzahl von Wipes hatten wir uns aber alle ausgetobt und konzentriert legten wir eine Mobgruppe nach der anderen. Völlig unerwartet stand dann auch schon der erste Boss vor uns. Aufgrund mangelnder Vorbereitung wurde schnell ein Guide im TS runtergerasselt ... erwartungsgemäss wurde dabei die Aufmerksamkeitsspanne von 5min überschritten und um Schlimmeres zu verhindern wurde der zappelnde Haufen auf den Boss losgelassen. Das Ergebnis (57%) überraschte dann um so mehr, dennoch: auch ein halbtoter Boss weicht nicht zur Seite. Ein neuer Versuch scheiterte leider am Respawn des Trashs. Aber das war auch nicht so schlimm, da die Trashmobs sehr vermögend sind und der Loot dementsprechend ergiebig ausfällt. Deshalb haben wir noch kurz die Koepfe zusammengesteckt und uns dann mit einem "Wir kommen wieder!" von den Bewohnern des Sonnenbrunnenplateaus verabschiedet.


Neue Freunde der Aschenzungen?


 Martell    25 Aug : 08:23
 None    Misc

Nachdem wir nun 5 Wochen lang Mount Hyjal abgefarmt haben und von Archimonde und Vashj abgefarmt wurden, lag der "Schwerpunkt" der letzten Woche auf dem schwazen Tempel.

Nachdem wir nun 5 Wochen lang Mount Hyjal abgefarmt haben und von Archimonde und Vashj abgefarmt wurden, lag der "Schwerpunkt" der letzten Woche auf dem schwazen Tempel. "Schwerpunkt" bedeutet 2 Raidtage, aber die haben wir genutzt. Nachdem am ersten Tag wie gewohnt Najentus und Supremus auf dem Boden lagen, konnte es gestern weitergehen. Jeder hatte die Bitte von Akama noch im Kopf, ihm im Kampf gegen Illidan zu helfen. Er selber konnte nicht frei agieren da ihn Illidan mit Hilfe seines Schemens im Schwarzen Tempel unter Kontrolle haelt. Also sind wir gestern reinmarschiert und haben den Schemen vernichtet. Akama war wieder frei, rief seine Herrschaft aus und seine Freunde von den Aschenzungen waren uns damit wohlgesonnen.

Beschwingt durch diesen Sieg metzelten wir uns weiter durch die Instanz, nur unterbrochen von panischen "Woelfe, Woelfe!"-Rufe unseres Raidleiters. In einer Ecke fanden wir dann Teron Blutschatten, seines Zeichens Anfuehrer der Todesritter. Nie wurde der eigene Tod so sehr gefuerchtet und gleichzeitig so sehr ersehnt. Denn erst nach dem eigenen Tod offenbart der Bosskampf seine Vielfaeltigkeit. 60 Sekunden in denen auch ein Heiler mal zeigen kann, welche Kampffaehigkeiten er besitzt. Das Umschwenken auf eine neue Rolle gelang uns nicht im ersten Anlauf, aber schon nach wenigen Versuchen waren die Geister immer unter Kontrolle und Teron Blutschatten wurde besiegt. Ein mehr als erfolgreicher Abend und damit gewinnen die gruenen Erfolgsindikatoren im Raid Progression Menue die Oberhand 001









Ein feuriger Abgang


 Martell    20 Jul : 23:47
 None    Misc

Wieder mal ein Abend in einer "total schoenen Gegend".

Wieder mal ein Abend in einer "total schoenen Gegend". Dieses Mal wollten wir in Thralls Camp komplett aufräumen. Nach ein paar Startschwierigkeiten, bei denen wir wieder merkten, dass man tolle Sachen erst wirklich zu schätzen weiss, wenn sie nicht da sind (in unserem Fall ein Schutz-Paladin), konnten wir denoch mit ein wenig Taktikänderung die ewig anbrandenden Monsterhorden besiegen. Und wer hätte es anders vermutet: nach 8 Wellen ein dickes Aergerniss ... the same procedure as every ID. Azgalor war sein Name und an der Vergangenheitsform merkt man schon: er weilt nicht mehr unter uns. Zwar versuchte er unsere eigenen Leute zu verwandeln und gegen uns zu hetzen, aber niemand gab sein Leben umsonst. Noch bevor er richtig wuetend werden konnte, schickten wir ihn auf den durchgegluehten Boden. Er paar Sachen konnten wir seinem blutigen KAdaver noch entnehmen .... der Händler unseres Vertrauens murmelte begeistert etwas von Tier-6 Items. Herzlichen Glueckwunsch an alle Raidteilnehmer dieser ID. Meinereiner geht jetzt zum Friseur und lässt sich einen Kurzhaarschnitt machen damit die Brandloecher im Pelz nicht so auffallen 001





Azgalor down



And the winner is ...


 Martell    18 Jul : 19:58
 None    Misc

Wenn das eine Liveübertragung wäre dann würden jetzt viele gebannt meinen Worten lauschen ...

Wenn das eine Liveübertragung wäre dann würden jetzt viele gebannt meinen Worten lauschen ... naja, vielleicht beim nächsten Mal.

Die Abstimmung zum Gewinnspiel "Sonne, Mond und Sterne" ist beendet und die 3 besten Beiträge stehen fest. Auch wenn jeder meinen Beitrag auf Platz 1 erwartet: es war hauchdünn, aber die Erziehung meiner Eltern verbietet mir jegliche Beeinflussung ... dafür noch mal ein ironisches Danke schön an die Adresse meiner Erzeuger 001

Aber vorher noch ein Dankeswort an unseren Sponsor Aaricia von unserer Partnergilde "Jäger und Sammler". Er stellt die Siegprämien zur Verfügung und insbesondere unsere Gewinner werden ihm dafür mindestens virtuell um den Hals fallen 001



Sieger und damit Gewinner von Papa Hummels traditionelles Leckerli sowie Die Fußspuren von Illidan ist Oxymoron mit ihrem Beitrag Nickerchen am Strand (30 Punkte)









Platz zwei und damit Gewinner von Papa Hummels traditionelles Leckerli ist Athanasius mit Bild In einer lauen Sommernacht kommen sie raus (20 PUnkte)









Über ein Überlebenspaket der Aldor oder Überlebenspaket der Seher kann sich Rhovanion durch ihr Bild mit Titel Augen auf beim Apfelklau freuen (17 Punkte)









Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und allen die nciht gewonnen haben drücke ich die Daumen für's nächste Mal.



Übermittelt von Martell

Ein paar Tage spaeter


 Martell    02 Jun : 08:56
 None    Misc

Um es mal mit den Worten von Milhouse Manasturm zu sagen "Aaaargh!

Um es mal mit den Worten von Milhouse Manasturm zu sagen "Aaaargh! Diese Kopfschmerzen sind nicht von schlechten Eltern!" Aber von Anfang an ...

Am vergangenen Donnerstag ging es wieder in unser Urlaubsparadies in den Bergen. Wir halfen Jaina wieder ihr Untotenproblem zu loesen und machten uns dann auf zu Thrall. Schon beim letzten Mal stellten wir fest, dass die Probleme seines Camps recht aehnlich zu denen bei Jaina waren und da wir uns inzwischen als "Trained Professionals" bezeichnen, machten wir uns ans Werk. Thrall machte fleissig mit und wir konnten auch ein paar seiner Angestellten in den Kampf mit einbeziehen. Schon dort wurden die ersten Unterschiede deutlich: niemand moechte zum Putzkommando gehoeren wenn ein Taure mit brachialer Gewalt seinen Baumstamm an einem Untoten austestet. Gruppe um Gruppe von Angreifern wurde dezimiert und wer haette es erwartet: ein Boss tauchte auf. Kaz'rogal testete dieses Mal unsere Manaklassen und deren Bereitschaft sich rechtzeitig aus dem Kampf zurueckzuziehen. Anscheinend war nicht jedem klar das er trotz des Austeilens von hauptsaechlich physischen Schadens einen Manavorrat hat und sorgte dadurch fuer grenzwertige Erfahrungen bei seinen Mitstreitern. Aber all dies half Kaz'rogal nichts: schon nach kurzer Zeit endete sein Dasein auf unserer Existenzebene und unser Pluendermeister fand in seinen Ueberresten ein paar brauchb are Sachen. Da es doch schon recht spaet am Abend war machten wir das, was wir eigentlich im Camp vorhatten: wir feierten mit Thrall unseren Sieg. Und da kamen wieder die Unterschiede zum Tragen und wir wurden um eine Erfahrung reicher: Wenn du kein Zwerg bist, dann lasse dich nie auf ein Wetttrinken mit einem Hordler ein. Die Nachwirkungen setzen einem mehr als zu und andere nehmen darauf keine Ruecksicht. Das durften wir gesten erfahren als Vashj kein Mitleid zeigte, gegenueber einem Haufen wankender, kopfschmerzgeplagter, aechzender, streng riechender, verkaterter ...








Every bloody sunday ...


 Martell    26 May : 08:16
 None    Misc

Statt der ueblichen Geschichte heute mal ein persoenlicher Erfahrungsbericht.

Statt der ueblichen Geschichte heute mal ein persoenlicher Erfahrungsbericht. Ein Sorry an alle Leser der seichten Lektuere aber eine Story kann den Ereignissen von gestern nicht gerecht werden. Aber lest selbst:
19:13Uhr online ... Sekunden spaeter der Invite in den Raid und die erste Ueberraschung: Nur noch 4 Spieler fehlten. Also Uhr geschuettelt, aber da schien alles in Ordnung. 19:14Uhr erschien auch schon das Port-Fenster. WTF? Heute alle auf Speed? Unglaublich, aber wir waren alle puenktlich zu unserem Schnupperraid im Schwarzen Tempel.
Die ersten kleinen Elementare fielen und dann der Daempfer an der ersten Trashmob-Gruppe. BT (Black Temple) war wohl nicht zu Unrecht bis 2.4 die schwierigste Instanz. Aber jeder machte das Beste aus dem Wipe: man freute sich als Geist auf neuen Pfaden zu wandeln und bewunderte den ungewohnten Ladescreen. Nach kurzer Zeit lief es dann auch relativ rund. Gruppe um Gruppe wurde ausgeloescht und nach kurzer Zeit standen wir vor dem ersten Boss. Die ersten Versuche waren relativ ernuechternd. 2 Nahkampfgruppen kaempften um ihre Plaetze in der "Damage-Taken"-Anzeige der Schwanzvergleichstools. Die Heiler badeten in ihrem Schweiss. Aber anscheinend mussten wir erst richtig warm werden und nach einem recht erfolgversprechenden 4. Versuch konnten wir Naj'entus, den ersten Boss des Schwarzen Tempels niederringen. Fuer mich und einige andere wohl recht unerwartet und destso groesser die Freude.



Danach gab es kein Halten mehr ... wir wollten mehr sehen! Weiter ging es zu durch einsturzgefaehrdete Hoehlen und alte Kanalisationsschaechte auf eine grosse Freiflaeche. Das sollte unsere Arena sein! Nachdem wir das Spielfeld geraeumt hatten stand unuebersehbar Supremus vor uns. Kurze Taktikbesprechung und los ging es. Der Hausherr hatte ein paar Gemeinheiten in petto, aber schon nach dem ersten Versuch war klar: das schaffen wir! Und das Gefuehl taeuschte uns nicht: nach wenigen Versuchen bezwangen wir Supremus!


Was brachte uns also dieser Schnupperabend: ein paar Epics, Rezepte fuer die Crafter, da wir bereits am ersten Abend den erforderlichen Ruf sammeln konnten, und einfach das tolle Gefuehl eine bombastische Leistung hingelegt zu haben.
Ich moechte mich hier bei allen bedanken die gestern so grossartig gekaempft haben und natuerlich auch bei allen, die gestern zwar nicht dabei waren, aber durch ihre Leistung in den anderen Instanzen den Raid mit aufgebaut haben und uns dadurch erst zu solch einer Leistung befaehigt haben. Ein fettes GRAZ an alle und um es mir einfach zu machen mal ein wenig im Ghetto-Style: *RESPECT* smile.png